SUCHE 

 

Was ist die Halterner Tafel?

Die Halterner Tafel ist ein Verein ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer.

Sie wurde am 10. April 2000 gegründet und in das Halterner Vereinsregister eingetragen. Die Halterner Tafel ist vom Finanzamt als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Sie ist Mitglied im Bundesverband Deutsche Tafel e.V. mit ca. 800 Tafeln in Deutschland. Wir setzen die Tafelidee um, indem wir verwertbare Lebensmittel, die sonst vernichtet würden, an Bedürftige verteilen, unabhängig von ihrer Nationalität und Religion.

Unsere Abnehmer sind bedürftige Menschen, insbesondere Sozialhilfeempfänger, Obdachlose, Arbeitslose, Alleinerziehende, kinderreiche Familien, Asylbewerber und Rentner. Die Berechtigung zum Warenerwerb erteilt das Sozialamt der Stadt Haltern am See. Die Halterner Tafel arbeitet eng mit allen Lieferanten zusammen. Durch ständigen Kontakt mit unseren Partnern erreichen wir, dass uns möglichst viele Lebensmittel zur Verfügung stehen.

Das Abholen der Waren wird nach den Vorstellungen der jeweiligen Spender so koordiniert, dass deren betrieblicher Tagesablauf nicht beeinträchtigt wird.